DE BESTELLT ER AM TELEFON: 800 58 93 471
Svinando logo
LOG-IN
Anmelden

TAG: Glühwein

Glühwein: wie man ihn herstellt und welche Varianten es gibt

Alles zu dem traditionellen Weihnachtsgetränk

Glühwein: wie man ihn herstellt und welche Varianten es gibt

Was wäre Weihnachten ohne einen geschmückten Baum, Lichterketten, Panettone und … Glühwein! Das warme alkoholische Getränk auf Weinbasis, das vor allem in Norditalien und Nordeuropa populär ist, verströmt die magischen Aromen des Weihnachtsfestes. Doch was ist Glühwein eigentlich und wie wird er hergestellt? Erfahren Sie hier seine Herkunft und Wissenswertes.


 
Die verschiedenen Namen des Glühweins


In der italienischen Weihnachtstradition hat dieses warme Getränk als „Vin Brûlé“ eine lange Tradition. Der Name stammt aus dem französischen Dialekt des Aostatals und bedeutet „gebrannter Wein“. Denn es handelt sich nämlich um Wein – meist Rotwein –, der zusammen mit anderen Zutaten zum Kochen gebracht wird. 
Auf Englisch heißt er Mulled Wine, auf Französisch Vin Chaud und auf Deutsch ganz vertraut Glühwein. Das klassische Getränk zum Aufwärmen zwischen den Ständen, seit es Weihnachtsmärkte gibt. Auch wenn sich der Name von Region zu Region ändert, so bleibt er ebenso süß wie fähig, an kalten Tagen Wärme zu spenden.


 
Wie man Glühwein selbst herstellt: das Rezept

Glühwein: wie man ihn herstellt und welche Varianten es gibt

Das Rezept für Glühwein ist recht einfach und lässt sich problemlos zu Hause zubereiten. Alles, was Sie tun müssen, ist, einen guten, vollmundigen Rotwein zu erhitzen und die traditionellen Zutaten hinzuzufügen: Zucker oder Honig, Gewürze wie Zimt und Nelken und in manchen Fällen sogar Zitronenschalen, Sternanis, Apfel oder Mandarine. Je hochwertiger der Wein ist, desto weniger muss er noch mit Zucker „korrigiert“ werden. 
Glühwein sorgt im Handumdrehen für eine gemütliche Atmosphäre. Um Glühwein selbst anzusetzen, müssen Sie den Zucker und nach Belieben Gewürze in einen Topf geben, den Rotwein hinzufügen und gut umrühren. Sobald alles aufgekocht ist, lassen Sie alles auf kleiner Flamme insgesamt etwa 30 Minuten lang köcheln. Nach dieser Zeit filtern Sie aus dem alkoholischen Getränk die Gewürze und die Schale heraus: et voilà fertig!


 
 
Glühwein: der richtige Wein und die passende Kombination


Welchen Wein benutzt man als Basis für Glühwein? Im Allgemeinen eignet sich ein Sangiovese perfekt als Grundlage, aber auch ein Lambrusco sorgt dabei für eine einzigartige Note. In der Region Venetien hingegen wechselt die Farbvorliebe zu Weißweinen wie einem internationalen Sauvignon Blanc oder Chardonnay. In Südtirol wird eher Spätburgunder geschätzt, während in den Langhe die Anspruchsvollen durchaus Barolo einsetzen.
Was passt zu diesem traditionellen Wintergetränk? Geröstete Kastanien sind die saisonale Delikatesse, gut schmecken auch weihnachtliche Süßigkeiten aus Schokolade oder ein leckerer Apfelstrudel.
 
Sind Sie Glühweinfan? Entdecken Sie unsere Weinauswahl, zusammengestellt durch die Experten von Svinando, und wählen Sie Ihren Favoriten!
 

Alle Inhalte ansehen

Im Blog suchen
  • Kategorie
Lieferung zu Ihnen nach Hause
GARANTIERTE RENDITEN
UMTAUSCH MÖGLICH
SENDUNGSVERFOLGUNG
Kostenloser kundenservice